Moralisches

Sonntag, 20. Januar 2013

Spruch des Tages

Nett ist der kleine Bruder von Scheiße!

socki

Samstag, 3. November 2012

Farbige Metapher!

Bezogen auf den Urknall ist die Menschheit der Alzheimer des Universums!

So, und jetzt denkt mal darüber nach.

Socki

Samstag, 4. Juli 2009

Ist der Ruf erst ruiniert

Irgendwie habe ich den Endruck, daß ich von vornerherein verschissen habe.

Zwei Tage gearbeitet, eine Woche Krank wegen Bronchitis, 4 Tage gearbeitet, 1 Tag zu spät gekommen, weil ich - dank Blasenentzündung - vorm Geschäft erst zum Arzt mußte.

Wahrscheinlich muß ich jetzt drei Jahre lang wie jeder andere auch arbeiten um den Anfangsverdacht der Dauerkranken und zudem noch Halbtagskraft wieder wett zu machen.

Socki

Mittwoch, 27. Mai 2009

Augen zu und durch?

Seit langem hege ich einen Traum.

Ich möchte meine Augen lasern lassen.

Seit zehn Jahren spare ich Geld dafür und seit ein paar Monaten weiß ich auch, daß es möglich ist und was es kostet. Geplant war die OP für Ende diesen Jahres.

Gestern war ich beim Optiker und hab mir eine neue Brille machen lassen.......

Nein, ich habe keinen Schiß, nahein!

Die Vorstellung, bei vollem Bewußtsein da liegen zu müssen....... Grusel!

Außerdem fehlen mir noch 1500 Euro.

Und den Sommer überstehe ich mit meiner zerkratzten Brille eh nicht.

Was mir aber wirklich erst mal den Zahn gezogen hat, war die Auskunft des Augenarztes, der mir sagte, daß ich hinterher so gut sehen könne wie jetzt mit Brille. Also ca. 80 %.

Und jetzt komm mir doch keiner mit dem Spruch: 'Das hätte dir doch eigentlich klar sein müssen!'. Mit verlaub aber das war mir nicht klar. Meine Hoffnung bestand darin, daß ich hinterher besser sehe als vorher.

Das sagen dir die in den Hochglanzprospekten nämlich nicht.

Vielleicht bringen die nächsten paar Jahre noch was in der Entwicklung. Allein mir fehlt der Glaube. Vielleicht lasse ich es in den nächsten Jahren machen, vielleicht nicht. Noch ist der Leidensdruck nicht groß genug. Schließlich laufe ich seit meinem sechsten Lebensjahr mit Brille rum.

Aber schön wäre es schon im Schwimmbad auch mal jemand zu erkennen, der nicht direkt vor einem steht.....

Socki

Freitag, 23. Januar 2009

On The Road

Der Gatte hat sich beklagt, ich hätte ihn mit meinem Gedicht als Deppen hingestellt.

Das möchte ich so nicht stehn lassen! Er ist kein Depp! Sonst hätte ich ihn nicht geheiratet!

Er war erst wieder besänftigt, als ich ihm erklärte, daß ich ja nur über meine Umwelt schreiben könne und er sei ja wohl meine Umwelt. Schließlich kann ich mir ja hier nix aus den Fingern saugen.

Gestern nun war ich mal wieder "aushäusig" unterwegs und kann daher auch mal wieder was von anderen Menschen berichten, die mir aufgefallen sind.

Stadtbahnfahren ist meistens langweilig. An manchen Tagen hat man allerdings das Gefühl, im falschen Film zu sein.

Da war Gestern zum Beispiel der dicke Mann, der sich zu mir setzte, vor sich hin murmelte, mit jemand telefonierte und etwas vom Sterbebett seiner Tochter sagte und schimpfte, weil die angerufene Person nicht kommen würde. Er schloß die Augen und legte den Kopf an die Scheibe. Kurz vor der nächsten Haltestelle fragte er mich, ob das jetzt der Wilhelmsplatz sei. Ich bejahte. Da meinte er, er habe jetzt seit 30 Stunden im Krankenhaus an dem Sterbebett seiner Tochter gesessen und seine Ex hätte es nicht mal nötig vorbei zu kommen. Er hätte nie Kinder haben wollen und sei trotzdem ein besserer Vater von fünf Kindern geworden als seine Ex. Das ist ja eigentlich nichts, was man irgendeinem wildfremden Menschen in der Stadtbahn erzählt aber manchmal habe ich das Gefühl ich animiere die Leute dazu, daß sie mir ihr Herz ausschütten. Vielleicht ist es aber auch nur so, daß der Spruch von meiner Mutter hier mal wieder greift: Wovon das Herz voll ist, läuft der Mund über.

Und dann war da noch der Jugendliche, der scheinbar selbstgespräche mit seiner Freundin führte obwohl die nicht anwesend war. Ich hasse diese Händies, die man sich nicht mal mehr ans Ohr halten muß um zu quatschen. Die Leute haben einen Stöpsel im Ohr und labern einfach vor sich hin und du hast das Gefühl, die quatschen mit sich selber. Und das auch noch viel zu laut, sodaß jeder drumherum mithören kann.

Ganz zum Schluß, der dicke Mann mit der kranken Tochter war grade ausgestiegen, nahm etwas mit einem sehr tuckigen Hüftschwung vor mir Platz. Etwas deshalb, weil ich es zurerst nicht richtig zuordnen konnte. Schmale Figur, schmales Gesicht, weibliche Frisur, gruselige Klamotten. Vollplastik Trainingshose, Spencer-Jäckchen mit tiefem Ausschnitt, schmuckbehangen. Rein von der Körpersprache und vom Aussehen her würde ich sagen, daß es ein Junge war, der sich auf Mädchen getrimmt hatte. Kann mir mal jemand sagen, warum ich eine affinität zu solchen Menschen empfinde? Ich mag exotische Menschen.

Socki

Montag, 21. Juli 2008

Echo

Es ist schon komisch, wie sehr und wie lange mich ein Traum gefangen halten kann.

Heute Morgen, zwischen des Gatten und meinem Weckerklingeln bin ich nochmal eingeschlafen und hatte einen höchst merkwürdigen Traum.

Ich fand mich in einer völlig abstrusen Situation mit einem Mann wieder, die mich den ganzen Tag verfolgte. Obwohl ich das Gesicht nicht sah, weiß ich doch, um wen es sich handelt. Jeder Mensch erzeugt irgendein Gefühl. Eine Signatur, die ich auch dann erkenne, wenn ich ihn garnicht sehe oder in eine Situation gerate, die ich grade mit diesem Menschen schonmal erlebt habe.

Noch immer hallt dieser Traum in mir nach. Es ist nicht unbedingt unangenehm, sowie der Mann nicht nur unangenehm war aber ich werde diesen Nachhall einfach nicht los. Und ständig habe ich dieses Bild vor Augen.

Gruslig.

Socki

Mittwoch, 20. Februar 2008

Den Bock zum Gärtner gemacht

Sie kriegen den Hals nicht voll! Teil III

Nun hat es den obersten Datenschützer von Bayern erwischt.

Klar ist jetzt auch, warum er so vehement auf den Datenschutz pocht. Der hatte Angst, daß man ihm auf die Schliche kommt.

Datenschutz an sich ist gerechtfertigt, da viel Schindluder mit persönlichen Daten getrieben wird. Trotzdem darf der Datenschutz nicht dazu benutzt werden, Kriminelle zu decken.

Recht so!

Socki

Montag, 18. Februar 2008

Eier

Sie kriegen den Hals nicht voll Teil II

Über vier Millionen wurden an den Informanten gezahlt. Gut angelegtes Geld in meinen Augen. Keiner hat auch Probleme damit. Ich auch nicht.
Der verehrte Herr Beck allerdings rügt, daß das Parlament darüber nicht informiert wurde.

Ein Schelm, der böses dabei denkt.

Ich will nicht wissen, wieviele Politiker in Aufsichtsräten sitzen und ihre Milionen nach Lichtenstein geschafft haben. Wäre das Parlament informiert worden, hätten die doch ihre Unterlagen sofort beiseite geschafft bzw. schaffen lassen oder gegebenenfalls den entsprechenden Personen die Sachlage gesteckt.

Dann hätte sie es auch gleich in der Manager-Zeitung und dem Handelsblatt veröffentlichen können. Am Besten eine Woche vorher, damit man auch entsprechend handeln kann.

Und noch eine Kuriosität:

Es gibt Rührei im Tetra-Pack. Wie blöd muß einer sein, der nicht mal in der Lage ist ein Ei zu verkleppern?

Das wäre genauso, als würde man geschälte Bananen in Plastikfolie einschweißen, damit man sie nicht mehr pellen muß. Oder gibts das vielleicht schon?

Socki

Freitag, 15. Februar 2008

Und die Moral von der Geschicht?

Der Post-Chef tritt zurück und mir stellt sich eine Frage:

Kriegen die eigentlich den Hals nie voll?

Sie verdienen im Monat soviel Geld , das hat mancher im Jahr nicht. Schämen die sich nicht? Muß erst massiver Druck von außen kommen, damit er seinen Hut nimmt?

Und warum kommt dieser Druck, wo sie doch alle das gleiche machen. Ich könnte wetten, daß die, die jetzt den moralischen Zeigefinger heben, genausoviel Dreck am Stecken haben.

Eine verlogene Gesellschaft ist das! Vorschriften und Gesetze gelten nur für andere aber nicht für einen selber. Da steht man schließlich drüber.

Gespannt bin ich auf die Enthüllungen der nächsten Wochen. Meinen Spaß hatte ich ja schon damals als den VW-Personalrats-Fuzzis der Hintern anbrannte, weil heraus kam, daß sie sich auf Firmenkosten mit den Damen vom horizontalen Gewerbe vergnügt haben. Daß man nach so einem auch noch eine Reform benennt, durch die viele Leute in die Armut abgerutscht sind, ist der Hohn, oder?

Es wird so viel von Moral und Anstand geredet. Aus meiner Erfahrung haben diejenigen, die am lautesten Schreien, am wenigsten damit am Hut.

Socki

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Weisheit des Tages
Wenn wir untreu sind, dann wird die Seele zerrissen, und...
socki - 12. Jan, 00:47
Spruch des Tages
Es ist immer nur die Scheiße der Anderen, die...
socki - 3. Okt, 22:40
Spruch des Tages
Nett ist der kleine Bruder von Scheiße! socki
socki - 20. Jan, 11:38
Zu viel Stoff auf Madagaskar
Was war das für ein Tag Gestern! Morgens bin...
socki - 18. Nov, 12:39
Neulich im Supermarkt
Der Gatte ist nach der Arbeit in die Stadt gefahren...
socki - 3. Nov, 15:13

Free Text (3)

Web Counter-Modul

Free Text (2)

bloggerei

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Meine Kommentare

Ja, hier ist alles in...
Ja, hier ist alles in Ordnung nur mir fehlt grade der...
sockenhoernchen - 20. Jan, 19:17
Hallo Bianca
Da muß ich mit meiner Schwester drüber reden....
sockenhoernchen - 20. Jun, 11:16
Säschomessen sind...
Säschomessen sind Ameisen. Frag mich nicht, wie...
sockenhoernchen - 8. Jun, 23:27
Genau das ist es was...
Genau das ist es was mich ärgert. Im Büro!...
sockenhoernchen - 3. Jun, 22:20
Keine Sorge, mir ist...
Keine Sorge, mir ist nichts passiert.
sockenhoernchen - 26. Feb, 19:03

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Suche

 

Status

Online seit 3673 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 9. Jul, 16:35

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page
xml version of this topic

twoday.net AGB


Alltägliches
Back-Rezepte
Dinge, die die Welt nicht braucht
Frustabbau
Holziges
Kinderblödsinn
Koch-Rezepte
Künstlerisches
Kuriositäten
Literarisches
Moralisches
Musikalisches
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren